Der Hüttenhang

Der von der Hütte aus genau westlich liegende „Hüttenhang“ verdient eine Erwähnung, denn viele Tourengeher kommen in Versuchung, ihn abzufahren. Doch dieser lockende Steilhang kann sehr heimtückisch sein und eine Abfahrt kann man nur bei optimalen Verhältnissen wagen.

Aufstieg:
Man folgt zunächst der Aufstiegsspur in Richtung Sesvennascharte und sobald man den N-Hang des Kopfes umgangen ist, quert man nach links und steigt über mäßig steile Hänge hinauf, bis man die flachen Böden oberhalb des Hanges erreicht.
Aufstiegszeit: ca. 30 Min.
Abfahrt:
Können und Erfahrung erfordert die Abfahrt, denn man muss die richtige Route finden, um evtl. Schneebrettabgänge zu meiden. Von den flachen Böden oberhalb des Hanges fährt man zunächst ziemlich nach rechts und sobald der steile Hang beginnt, fährt man ziemlich in der Mitte ab.

Hinweise:
Ein Aufstieg über diesen Hang ist absolut zu meiden!
Die Abfahrt kann nur bei sicherer Schneelage gewagt werden. Sehr gefährlich, besonders bei Triebschneeansammlungen, ist die Lee-Seite, meistens der rechte Teil des Hanges (von der Hütte aus gesehen), den man also nicht berühren sollte.

Öffnungszeiten

08. Februar - 22. April 2019
08. Juni - 20. Oktober 2019

Facebook:

Sesvenna Hütte

Impressum | Datenschutz |

IT-02994770218

Südtirol Obervinschgau Alpenvereinshütten AVS Vinschgau