Piz Rims 3.050 m

Ein leichter 3000er, eine großartige Bergwanderung in einer einmaligen, lieblichen Landschaft.

Aufstieg:
Von der Hütte folgen wir dem gut markierten und ausgetretenen Steig Nr.5 in westlicher Richtung bis zum weiten Sattel der Sesvennascharte (Fuorcla Sesvenna) 2819m. Knapp unterhalb der Scharte, die uns erstmals den Blick zur Sesvenna freigibt, begegnen wir dem wunderschönen Furkelsee, in dessen glasklarem Wasser sich in der Morgensonne der zackige Föllerkopf spiegelt.
Von der aussichtsreichen Fuorcla Sesvenna steigen wir rechts (nordwestlich) über einfaches Gelände hoch zum Schadler 2948m, wo man nicht selten Steinböcke antreffen kann. Toll ist der Blick nach Südwesten zum Gletscherbecken der Sesvenna und des Muntpitschen. Vom bescheidenen Gipfel steigen wir kurz nordwestlich ab zum breiten Grat, der uns dann über eine weiß leuchtende, unschwierige Schuttflanke hoch zum panoramareichen Schutthaufen-Gipfel des Piz Rims 3050m führt. Von hier, immer nordwestlich, auf guten Steigspuren weiter zum nahe liegenden Piz Cristanas 3092m, den wir in ca. 15 Minuten erreichen. (Vorsicht: Im Frühsommer bei Firnresten ist der Verbindungsgrat vom Piz Rims zum Piz Cristanas evtl. heikel!)
Höhenunterschied: 800m
Aufstiegszeit: 2,5 Std.

Hinweis:
Leichte Bergwanderung in schöner, lieblicher Landschaft. Bis zum Piz Rims problemlos machbar. Der Verbindungsgrat zum nahe liegenden Piz Christanas kann bei Firn heikel sein!